Petitchef

Orzotto (Pastasotto) mit Samphire (Queller) Minzpesto und Krebsfleisch

Neulich hatte ich mich bereits an einem Pastasotto nach dem Buch von Nigella Lawson versucht. Das hatte schon gut geschmeckt. Damals hatte ich einfach kleine Pasta benutzt. Beim letzten Einkauf fand ich auch endlich die erforderliche Orzo-Pasta. Sieht sie nicht schön aus?
Ich dachte, ich könnte es diesmal mit einer Eigenkreation versuchen. Folgende Zutaten kamen rein, die Menge reicht für zwei Portionen:
1 Tasse Orzo Pasta, ich denke das sind so in etwa 250g
selbstgekochten Fischfond
3 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
1 Dose Krebsfleisch
Samphire, dieses britische Marschland-Gemüse hatte ich schon hier vorgestellt
Cocktail Tomaten
selbstgemachte Pesto, bei mir war diese aus Mangel an genug Basilikumblättchen mit frischen Minzblättchen aufgepeppt, ich kann das nur jedem empfehlen, dies auch einmal zu versuchen, die schmeckte sowas von saulecker!!
Das Gute am Pastasotto ist, man braucht es nicht dauernd umzurühren, und es ist mit einer Garzeit von 10 Minuten gewissermaßen schon ein Fertiggericht. Also Zwiebeln in etwa Olivenöl etwas andünsten, Pasta dazu, etwas anbraten, mit Fischfond aufgiessen und köcheln lassen, ab und zu durchrühren.
In der Zwischenzeit den Samphire mit kochendem Wasser aufgiessen und ein paar Minuten ziehen lassen, abgiessen. Tomaten halbieren. Zum Ende der Garzeit des Orzottos das Krebsfleisch und den Queller einfach unterheben und gut durchwärmen. Mit Tomaten, Pesto, Pfeffer und etwas Zitronensaft anrichten. 









Rezept bewerten:
Generieren sie einen sicheren Code  = 



Menüplan
Petitchef will make it possible to plan your menu daily, weekly, in advance for the holidays.

You can also print the weekly menu here.

Tagesmenü

Tagesmenü
Um das Tagesmenü von Petitchef und seine neuen Feinschmeckertips zu erhalten , registrieren sie ihre E-mail.